Jahreshauptversammlung am 11.02.2017

Zur diesjährigen Hauptversammlung des Aero-Club- Tauberbischofsheim lud der Verein seine Mitglieder am Samstag, 11. Februar 2017 ins Gasthaus „Zum Engel“ in Dittigheim ein.

Satzungsgemäß berichteten die einzelnen Bereichsleiter über deren Ressort, sowie Entwicklungen und Vorkommnisse im vergangen Jahr.

Im technischen Bericht der Werkstattarbeit wurde von mehreren Aufrüstungen der Flugzeuge berichtet. Im Doppelsitzer des Vereines, der hauptsächlich für die Ausbildung verwendet wird, wurde ein leistungsfähiger GPS-basierter Navigationsrechner eingebaut. Diesen nutzen die Piloten bei Ihren Flügen über größere Strecken, um mit vielen nützlichen Zusatzinformationen unterstützt werden zu können. So kommen auch zukünftig die Flugschüler in den Genuss moderne Navigationssysteme bereits in der Ausbildung nutzen zu können. Auch in Zukunft wird die Vorstandschaft gerne Investitionen in neue Hardware tätigen. Für das kommende Jahr stehen gleich 4 neue Funkgeräte für die Flugzeuge auf dem Investitionsplan. Die Winterarbeiten und regelmäßigen Kontrollen sind gut verlaufen, sodass sich die Piloten auf schöne Flüge über das liebliche Taubertal freuen können.

Im Jahre 2016 wurden annähernd 600 Starts und Landungen auf dem Fluggelände Hunsenberg durchgeführt und so insgesamt ca. 350 Stunden in der Luft verbracht. Dass sich der Verein für die Jugendförderung engagiert, zeigt sich in den sehr hohen Zahlen der Ausbildungsflüge. So wurden ca. 380 Starts und Landungen sowie fast 75 Stunden für die Ausbildung junger Pilotinnen und Piloten absolviert. Besonders hervorzuheben ist, dass im vergangenen Jahre 5 neue Flugschüler Ihre Ausbildung angefangen haben. 2 von Ihnen, Zhenjun Dong und Tobis Lurz, flogen sogar „frei“. Das bedeutet, dass sie zum ersten Mal komplett alleine auf sich gestellt und somit ohne Ihrem Fluglehrer geflogen sind.

Aufgrund stabiler Finanzen und einem positiven Bericht der Kassenprüfer verlief auch der Kassenbericht in gewohnter Form. Der Schatzmeister wurde aufgrund seines Berichtes und seiner Tätigkeiten von den Mitgliedern entlastet. Besondere Erwähnung und Dank wurde dem ehemalige Kassier Rainer Schimpf zu teil. Trotz der erfolgten Übergabe, stand er weiterhin dem neuen Kassier mit viel Rat und Tat zur Seite. Rainer Schimpf  war von 1986 bis 2016 Schatzmeister und leitete damit 30 Jahren die finanzielle Geschickte des Vereines. Für seine geleistete Arbeit übergab ihm die Vorstandschaft einen Gutschein für einen Mitflug in einem modernen Hochleistungssegelflugzeug, das einem Mitglied des Vereines selbst gehört. Dieser soll in Serres, Frankreich, einem Eldorado für Segelflieger im Sommer 2017 stattfinden.

Im Jahre 2016 möchte der Aero- Club Interessierten im Frühjahr die Möglichkeit bieten diesen herrlichen Sport selbst kennen zu lernen und sich aktiv am Schulungsbetrieb zu beteiligen. Hierbei sei an dieser Stelle auf die Schnupper- Aktion „Start Up Gliding“ hingewiesen, die im April diesen Jahres stattfinden wird. Nähere Infos und Anmeldung folgen hier: Schnupperfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.